Apfelküchlein aus der Eiswürfelform Rezept - Fingerfood zum Angeben

 Die fertigen Apfelküchlein aus der Eiswürfelform
 
Zubereitung Backen Schwierigkeit Menge
20 Minuten 50 Minuten Mittel 15 Apfelküchlein
 
 PDF (Bilder)

PDF (Bilder)

 PDF (Text)

PDF (Text)

Wir kochen und backen nur zu gerne mit Äpfeln. Ob im Kuchen, mit Gorgonzola oder als Crème. Diese natürliche Süssigkeit passt scheinbar zu allem, ob herzhaft oder süss. Das heutige Rezept eignet sich perfekt als Fingerfood und ist viel einfacher in der Zubereitung, als sie aussieht. Denn wir verwenden hierfür ausnahmsweise einen Fertigteig und eine Apfelfüllung, die nicht im vorhinein gekocht werden muss. Nicht jedes Dessert muss kompliziert sein, ab und zu greifen auch wir nach fertig zubereiteten Zutaten. Neu für uns war aber die Zubereitung in der Eiswürfelform. Auch wenn sich der gefüllte Teig nur widerwillig aus der Form lösen lässt, eignet sich die Eiswürfelform perfekt dazu, jedes Apfelküchlein identisch zuzubereiten.

Bei einem ersten Versuch hat sich herausgestellt, dass der von mir ausgewählte Kuchenteig zu dünn war und in der Eiswürfelform zerriss. Kein Problem! Ich habe einfach einen der Kuchenteige gefaltet und mit dem Wallholz zusammengepresst. Mein neuer, doppelter Teig riss nicht mehr, als ich ihn mit den Daumen in die einzelnen Kammern gedrückt habe. Den zweiten (ungefalteten) Teig habe ich als Deckel verwendet.

 

Zutaten für die Apfelküchlein aus der Eiswürfelform

Menge Bezeichnung
2 Stück Äpfel
3 EL Brauner Zucker
1 TL Zimtpulver
1 ½ TL Maisstärke
2 Stück Kuchenteig
1 Stück Ei
 Nicht viel nötig: Alle Zutaten für die Apfelküchlein

Nicht viel nötig: Alle Zutaten für die Apfelküchlein

Zubereitung der Apfelküchlein aus der Eiswürfelform

  1. Den Backofen auf 200° C vorwärmen.

  2. Die Äpfel in möglichst kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit dem Zucker, Zimt und der Maisstärke gut vermischen.

  3. Ist euer Kuchenteig zu dünn (war bei mir der Fall) könnt ihr ihn halbieren und mit dem Wallholz zusammenpressen. Den Teig auf die Eiswürfelform legen und mit den Fingern in die einzelnen Kammern pressen.

  4. In jede Kammer von der Apfel-Mischung geben. Das Ei in einer Schüssel verquirlen und damit die Ränder bepinseln.

  5. Mit dem zweiten Teig (diesen habe ich nicht gefaltet) die Kammern abdecken und mit den Fingern an den Rändern festdrücken.

  6. Die ungebackenen Apfelküchlein aus der Eiswürfelform klopfen und mit einem Spachtel auseinanderschneiden.

  7. Die Apfelküchlein auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit dem restlichen Ei bepinseln. Bei Bedarf mit etwas Zucker bestreuen.

  8. Für 50 Minuten backen, bis die Apfelküchlein eine goldbraune Farbe haben. Etwas abkühlen lassen und geniessen oder mit Glacé oder einer Karamellsauce servieren.

Nährwerte der Apfelküchlein aus der Eiswürfelform

Ein Apfelküchlein (bei einem Total von 15 Stück) enthält ungefähr die folgenden Nährwerte:

Kalorien Fett Kohlenhydrate Protein
179 kcal 9 g 23 g 3 g