Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur Rezept

Snack für faule, kalte Sonntage

Direkt zum RezeptDownload (mit Bilder)Download (ohne Bilder)

ZubereitungBackenSchwierigkeitMenge
45 Minuten20 MinutenEinfach10-15 Guetzli

Um neue Rezepte zu finden, nehmen wir oft solche, die wir bereits kennen, passen die Zutaten nach unseren Lüsten an und backen drauf los. Ist das fertig gebackene Gericht besser als das Original, teilen wir es mit der Welt. So erging es uns auch bei diesen Haferflocken-Rüebli-Guetzli. Den Rüeblikuchen mögen wir zwar auch, aber Abwechslung ist immer gut. Versucht haben wirs und gelungen ist es auch! Ein Teil des Mehls haben wir mit Haferflocken ersetzt, damit die Dinger auch ein wenig satt machen. Hinzu kommt die Frischkäse-Glasur der Whoopie Pies und fertig sind die Haferflocken-Rüebli-Guetzli.

Dem Aargauer Rüeblikuchen ähneln diese Haferflocken-Rüebli-Guetzli zwar nicht mehr gross, schmecken tun sie aber ebenso gut. Der Geschmack der Karotten kommt vielmehr zum Ausdruck und Haferflocken geben etwas Biss. Ganz zum Entsetzen der Schweizer Kuchenmacher hatten wir keine Marzipankarotten und somit fehlen diese obendrauf. Für Liebhaber der orangefarbenen Möhre sind diese aber ein Muss!

Zutaten für Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur Rezept

Zutaten für die Haferflocken-Rüebli-Guetzli

MengeBezeichnung
30 gButter
1 StückEi
1 TLVanille-Paste
150 gAhornsirup
100 gHaferflocken
100 gWeissmehl
1 ½ TLBackpulver
1 ½ TLZimtpulver
1 PriseSalz
2 StückKarotte
50 gRosinen

Zutaten für die Frischkäse-Glasur

MengeBezeichnung
40 gPuderzucker
120 gFrischkäse
¾ TLVanille-Paste

Zubereitung der Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur

Zubereitung der Haferflocken-Rüebli-Guetzli

  1. Damit alles ein wenig einfacher gelingt, bereiten wir zuerst alle Zutaten vor: Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Karotten fein raffeln.
  2. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen: Haferflocken, Mehl, Backpulver, Zimt und Salz. In einer zweiten (grösseren) Schüssel die feuchten Zutaten vermischen: Butter, Ei und Vanille-Paste.
  3. Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und verrühren, bis alles vermengt ist (aber nicht mehr). Die Karotten und Rosinen beigeben und unter die Masse heben.
  4. Den Teig für mindestens eine halbe Stunde kühl stellen.
  5. Den Backofen auf 180° C vorwärmen. Ein Backblech mit Backpapier bekleiden.
  6. Löffelweise von der Guetzli-Masse auf das Backblech geben und mit dem Rücken des Löffels leicht festdrücken.
  7. Für 15-20 Minuten backen, bis die Haferflocken-Karotten-Guetzli am Rand leicht gebräunt werden. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Zubereitung der Frischkäse-Glasur

  1. Frischkäse mit dem Handmixer etwas auflockern. Vanille-Paste beigeben und nochmals kurz vermischen.
  2. Den Puderzucker dazusieben und nochmals alles vermischen, bis eine Glasur entsteht.
  3. Die ausgekühlten Haferflocken-Rüebli-Guetzli (sie müssen kühl sein, sonst verschmilzt die Glasur!) mit der Glasur bestreichen und servieren.

Nährwerte der Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur

Bei einem Total von 15 Guetzli enthält ein einziges Haferflocken-Rüebli-Guetzli (inklusive Frischkäse-Glasur) ungefähr die folgenden Nährstoffe:

KalorienFettKohlenhydrateProtein
148 kcal5 g23 g3 g

Weitere Guetzli Rezepte

Weitere Dessertrezepte

Lia & Liam Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an um sofort über neue Rezepte informiert zu werden!

Kein Bock auf Email? Folge uns im Web!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.