Rüebli Guetzli mit Haferflocken und einer Frischkäse Glasur

Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur Rezept

Den Rüeblikuchen mögen wir zwar auch, aber Abwechslung ist immer gut. Versucht haben wirs und gelungen ist es auch!

ZUBEREITUNG
45 Minuten
Backen
20 Minuten
SCHWIERIGKEIT
Einfach
MENGE
10-15 Guetzli

Zur Bekanntgabe: Dieser Artikel enthält sogenannte Vermittlerlinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und etwas kaufst, erhalten wir eine Kommission. Dies kostet dich natürlich keinen Zuschlag. Unsere vollständige Verschwiegenheitsrichtlinie findest du hier.

Hinweis zu den PDF-Dokumenten: Jedes PDF wird manuell von uns erstellt, damit wir garantieren können, dass alles richtig dargestellt werden. Jedoch werden diese Rezepte nur selten aktualisiert, auch wenn in der Online-Version Korrekturen gemacht werden. Wir empfehlen die Rezepte online zu lesen, um zu gewährleisten, dass dies die aktuellste Version ist.

Snack für faule, kalte Sonntage

Um neue Rezepte zu finden, nehmen wir oft solche, die wir bereits kennen, passen die Zutaten nach unseren Lüsten an und backen drauf los. Ist das fertig gebackene Gericht mindestens so gut wie das Original, teilen wir es mit der Welt. So erging es uns auch bei diesem Rezept für Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur. Zwar lieben wir auch die altbekannten Rüeblitorte, etwas Abwechslung ist aber immer gut.

Versucht haben wirs und gelungen ist es auch! Ein Teil des Mehls haben wir mit Haferflocken ersetzt, damit die Dinger auch ein wenig satt machen. Hinzu kommt die Frischkäse-Glasur, die wir von den mini Whoopie Pies kennen, und fertig sind die Haferflocken-Rüebli-Guetzli.

Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur auf einem Holzbrett

Eine Alternative zur Aargauer Rüeblitorte

Der Aargauer Rüeblitorte ähneln diese Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur zwar nicht mehr gross, schmecken tun sie aber ebenso gut. Der Geschmack der Karotten kommt viel besser zum Ausdruck und Haferflocken geben etwas Biss. Ganz zum Entsetzen der Schweizer Kuchenmacher hatten wir keine Marzipankarotten und somit fehlen diese obendrauf. Für Liebhaber der orangefarbenen Möhre sind diese aber ein Muss!

Übrigens ist die Rüeblitorte aus dem Aargauer wahrscheinlich einer der ältesten überhaupt. Ein gedrucktes Rezepte aus dem Jahr 1892 ist in einer Rezeptsammlung der Haushaltungsschule Kaiseraugst im Aargau zu finden. Dieses ähnelt unserem Rezept aber glücklicherweise überhaupt nicht. Damals entstand eine Aargauer Rüeblitorte aus je 500 g Rüebli, Zucker und Haselnüsse und acht Eier mit nur 100 g Mehl und 10 g Backpulver. Der Saft und die Schale einer Zitrone wurde zudem in den Teig verarbeitet.

Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur von oben

Zubereitung der Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur

Dieses Rezept für Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur wird in zwei Schritten zubereitet. Erst müssen die Haferflocken-Rüebli-Guetzli gebacken werden und anschliessend ausgekühlt werden. Erst dann kommt die Frischkäse-Glasur oben drauf. Wären die Haferflocken-Rüebli-Guetzli noch warm, würde diese nämlich schmelzen. Da die Glasur innert Minuten zubereitet ist, empfiehlt es sich nicht, diese im Voraus zuzubereiten.

Zutaten und Zubereitung der Haferflocken-Rüebli-Guetzli

30 g Butter
1 Stück Ei
1 TL Vanille-Paste
150 g Ahornsirup
100 g Haferflocken
100 g Weissmehl
1 ½ TL Backpulver
1 ½ TL Zimtpulver
1 Prise Salz
2 Stück Karotte
50 g Rosinen
Damit alles ein wenig einfacher gelingt, bereiten wir zuerst alle Zutaten vor: Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Karotten fein raffeln.
In einer Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen: Haferflocken, Mehl, Backpulver, Zimt und Salz. In einer zweiten (grösseren) Schüssel die feuchten Zutaten vermischen: Butter, Ei und Vanille-Paste.
Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und verrühren, bis alles vermengt ist (aber nicht mehr). Die Karotten und Rosinen beigeben und unter die Masse heben.
Den Teig für mindestens eine halbe Stunde kühl stellen.
Den Backofen auf 180° C vorwärmen. Ein Backblech mit Backpapier bekleiden.
Löffelweise von der Guetzli-Masse auf das Backblech geben und mit dem Rücken des Löffels leicht festdrücken.
Für 15-20 Minuten backen, bis die Haferflocken-Karotten-Guetzli am Rand leicht gebräunt werden. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Zutaten und Zubereitung der Frischkäse-Glasur

40 g Puderzucker
120 g Frischkäse
¾ TL Vanille-Paste
Den Frischkäse mit dem Handmixer etwas auflockern. Vanille-Paste beigeben und nochmals kurz vermischen.
Den Puderzucker dazusieben und nochmals alles vermischen, bis eine Glasur entsteht.
Die ausgekühlten Haferflocken-Rüebli-Guetzli (sie müssen kühl sein, sonst verschmilzt die Glasur!) mit der Glasur bestreichen und servieren.
Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur im Detail

Nährwerte der Haferflocken-Rüebli-Guetzli mit Frischkäse-Glasur

Bei einem Total von 15 Guetzli enthält ein einziges Haferflocken-Rüebli-Guetzli (inklusive Frischkäse-Glasur) ungefähr die folgenden Nährstoffe:

Kalorien
148
Fett
5
KOHLENHYDRATE
23
PROTEIN
3
Wir bestreben uns, möglichst exakte Angaben aufzulisten. Erfahre hier, wie wir diese Nährwerttabelle berechnen.

Lia & Liam – Hobbybäcker mit Leidenschaft

Lia & Liam in Jordanien
Lia & Liam. Yin & Yang. Ernie & Bert. Asterix & Obelix. Ungefähr so sind wir. Tief verbunden, aber grundverschieden. Kochen und Backen sind zwei unserer geteilten Leidenschaften und auf unserer Webseite präsentieren wir dir unsere besten Rezepte!

Schreibe einen Kommentar