Bananenbrot mit Heidelbeeren Rezept

Der Energiespender für lange und kurze Wanderungen

Direkt zum RezeptDownload (mit Bilder)Download (ohne Bilder)

ZubereitungBackenSchwierigkeitMenge
20 Minuten45 MinutenEinfach1 Brotlaib

Man sieht es immer wieder: Wenn ein Sportler einen Snack für einen möglichst schnellen Energieschub braucht, greift er meist zur Banane. Auch bei mir ist es so. Wenn ich beim Joggen oder auf einer Wanderung Energie brauche, packe ich eine Banane aus. Voller Potassium und Vitamin C schenken sie den müden Beinen neue Energie. Es scheint, dass bis heute kein Energieriegel diese Frucht ersetzen kann. Einfach eine Banane auf eine Wanderung mitzunehmen wäre aber für Lia und mich zu einfach gewesen.

Wir haben uns also überlegt, in was für einem Rezept wir diese Frucht verwenden könnten, um das perfekte Proviant zu machen. Einer der positiven Effekte meines Porridges ist bekanntlich, dass es lange satt hält. So hatten wir auch schon unsere zweite Zutat: Haferflocken! Wie kann man Bananen und Haferflocken kombinieren? In einem Bananenbrot natürlich!

Das fertige Bananenbrot mit einem Messer und Bananen auf einem Holzbrett

Mehr Energie dank Haferflocken

Unser Bananenbrot gibt also nicht nur kurzfristig Energie sondern hält, dank den Haferflocken, auch langfristig satt. Den Geschmack haben wir mit Heidelbeeren, Vanille und Apfelmus etwas versüsst. Wer will, kann mit etwas Stevia nachhelfen, das Bananenbrot schmeckt aber auch ohne Süssungsmittel lecker. Dank dem Kokosöl bleibt unser Bananenbrot lange feucht. Das Bananenbrot kann also problemlos am Abend vor der Wanderung zubereitet werden.

Das angeschnittene Bananenbrot auf einem Holzbrett

Mit nur ungefähr 146 Kalorien pro Stück ist das Bananenbrot auch ein perfekter Snack fürs Büro oder zuhause. Normalerweise wird in den Bananenbrot Rezepten Butter verwendet, wir haben diese für alle Veganer mit Kokosöl ersetzt!

Zutaten für das Bananenbrot mit Heidelbeeren

Das Rezept kann auch problemlos mit noch nicht gereiften Bananen zubereitet werden (siehe Zubereitung unseres Geheimtipps).

MengeBezeichnung
4 StückBananen (gereift)
100 gApfelmus
1 ELKokosöl
½ StückZitrone
200 gHaferflocken
10 ELAmaranth (gepufft)
25 gStevia (nach Belieben)
1 TLBackpulver
½ TLNatron
1 StückVanilleschote
150 gHeidelbeeren
Zutaten für das Bananenbrot Rezept: Bananen, Apfelmus, Kokosöl, Zitrone, Haferflocken, Amaranth, Stevia, Backpulver, Natron, eine Vanilleschote und Heidelbeeren

Zubereitung des Bananenbrots mit Heidelbeeren

  1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Unser Geheimtipp: Sollten die Bananen nicht reif genug und zu hart zum Verdrücken sein, kann dieser Trick angewendet werden. Die Bananen schälen, in eine wärmebeständige Form legen. Im Backofen für 5-10 Minuten erwärmen (während dem der Backofen am Aufwärmen ist, 175 °C wäre zu warm). Dadurch werden sie richtig schön weich und schmecken auch wie reife Bananen.
  3. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Apfelmus, Kokosöl und Zitronensaft in einer Schüssel gut mischen.
  4. Die restlichen Zutaten, bis auf die Heidelbeeren, in einer zweiten Schüssel gut mischen. Die Bananen-Mischung hinzugeben und alles miteinander verrühren.
  5. Heidelbeeren der Mischung beigeben und gut verteilen (aber darauf achten, dass sie nicht zu fest zerdrückt werden).
  6. Die Mischung in eine eingefettete Cakeform füllen und im Backofen mindestens 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).
  7. Wer will, kann das Bananenbrot mit etwas zusätzlichem Amaranth verzieren.

Nährwerte des Bananenbrots mit Heidelbeeren

Ein Stück des Bananenbrots (ca. 1/10 der Gesamtmenge) hat ungefähr die folgenden Nährwerte:

KalorienFettKohlenhydrateProtein
146 kcal3 g27 g3 g

Lia & Liam Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an um sofort über neue Rezepte informiert zu werden!

Weitere Brot Rezepte

Weitere Snacks

Weitere Dessertrezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.