Einfache Zwiebelschwitze Rezept

Wer die Chäschnöpfli nach Schweizer Art geniessen will, muss unbedingt dazu Apfelmus und eine Zwiebelschwitze servieren.

ZUBEREITUNG
10 Minuten
Kochen
10 Minuten
SCHWIERIGKEIT
Einfach
MENGE
5 Portionen

Zur Bekanntgabe: Dieser Artikel enthält sogenannte Vermittlerlinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und etwas kaufst, erhalten wir eine Kommission. Dies kostet dich natürlich keinen Zuschlag. Unsere vollständige Verschwiegenheitsrichtlinie findest du hier.

Hinweis zu den PDF-Dokumenten: Jedes PDF wird manuell von uns erstellt, damit wir garantieren können, dass alles richtig dargestellt werden. Jedoch werden diese Rezepte nur selten aktualisiert, auch wenn in der Online-Version Korrekturen gemacht werden. Wir empfehlen die Rezepte online zu lesen, um zu gewährleisten, dass dies die aktuellste Version ist.

Geröstete Zwiebeln für Älplermagronen und Chäschnöpfli

Älplermagronen und Chäschnöpfli wären ohne Zwiebelschwitze nicht komplett. Wir lieben die knusprigen Zwiebeln auch ausserhalb der Schweizer Traditionen.

Zutaten und Zubereitung der Zwiebelschwitze (geröstete Zwiebeln)

2 Stück Zwiebeln
3 Stück Knoblauchzehen
Wenig Mehl
Butter
Die Zwiebeln in Ringe und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Beides in reichlich Mehl wenden, so dass sie ringsum bemehlt sind.
Die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne mit reichlich Butter so lange anbraten, bis die Zwiebeln eine goldbraune Farbe haben.

Nährwerte der einfachen Zwiebelschwitze

Eine Portion der Zwiebelschwitze enthält ungefähr die folgenden Nährstoffe

Kalorien
106
Fett
8
KOHLENHYDRATE
22
PROTEIN
1
Wir bestreben uns, möglichst exakte Angaben aufzulisten. Erfahre hier, wie wir diese Nährwerttabelle berechnen.

Lia & Liam – Hobbybäcker mit Leidenschaft

Lia & Liam in Jordanien
Lia & Liam. Yin & Yang. Ernie & Bert. Asterix & Obelix. Ungefähr so sind wir. Tief verbunden, aber grundverschieden. Kochen und Backen sind zwei unserer geteilten Leidenschaften und auf unserer Webseite präsentieren wir dir unsere besten Rezepte!

Schreibe einen Kommentar