Kartoffelbrot mit Frühlingszwiebeln Rezept - Herzhaftes Brot mit dem gewissen Etwas

Das fertige Kartoffelbrot mit Frühlingszwiebeln
 
Zubereitung Kochen Schwierigkeit Menge
2 Stunden 45 Minuten Einfach 2 Brotlaibe
 
PDF (Bilder)

PDF (Bilder)

PDF (Text)

PDF (Text)

Langsam habe ich das Gefühl, wir könnten unsere Seite in Lia & Liams Brotblog umbenennen. Im Hause Lia & Liam wird seit Monaten jedes Wochenende ein frisches Brot zubereitet und heute haben wir erneut ein leckeres Brotrezept für euch bereit. Nach dem Sauerteigbrot und dem süssen Geschmack des japanischen Hokkaido Milchbrotes, ist es an der Zeit, ein Brot mit herzhaftem Geschmack vorzustellen. Dieses Brot kombiniert den Geschmack von Kartoffeln mit der Würze von Frühlingszwiebeln.

Das Kartoffelbrot ist nichts für süsse Konfitüre, aber passt ausgezeichnet zu einem Stück Käse oder ganz einfach zu etwas Butter. Es schmeckt zwar nicht ganz so "kartoffelig" wie das Brot, das wir vom Bäcker kennen (daran arbeiten wir noch), die Kartoffeln verleihen dem Brot dennoch das gewisse Etwas und sorgen für eine aussergewöhnliche Luftigkeit. Lia meint sogar, dieses Brot könnte an die oberste Stelle des Fluffig-O-Meters kommen (ich behaupte aber immer noch, dass nichts an das japanische Hokkaido Milchbrot rankommt). Probiert es aus und lasst uns wissen, welches Brot ihr am fluffigsten findet!

 

Zutaten für das Kartoffelbrot mit Frühlingszwiebeln

Menge Bezeichnung
3 Stück Mittelgrosse Kartoffeln (mehligkochend)
30 g Butter
6 Stück Frühlingszwiebeln
1 EL Sesamsamen
1 Packung Aktive Trockenhefe
2 EL Zucker
1 EL Salz
780 g Weissmehl
Zutaten für das Kartoffelbrot mit Frühlingszwiebeln (ohne das Mehl)

Zutaten für das Kartoffelbrot mit Frühlingszwiebeln (ohne das Mehl)

Zubereitung des Kartoffelbrotes mit Frühlingszwiebeln

  1. Die Kartoffeln in grobe Würfel schneiden. Dabei ist nicht wichtig, ob sie schön aussehen oder einheitlich sind. Zusammen mit 600 ml Wasser in einen Topf geben und zum kochen bringen. Einen Deckel auf den Topf geben und die Hitze reduzieren bis das Wasser noch leicht köchelt. Für 15 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.
  2. Das Wasser abgiessen. Dabei 475 ml des "Kartoffelwassers" aufbewahren.
  3. Die Kartoffeln in einer grossen Schüssel mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zu Kartoffelstock verarbeiten. Das Kartoffelwasser und die Butter beigeben und ruhen lassen, bis die Flüssigkeit auf eine lauwarme Temperatur (ungefähr 45 °C) abgekühlt ist.
  4. Die Frühlingszwiebeln fein schneiden und in die Schüssel mit den Kartoffeln geben.
  5. Zucker, Salz, Sesamsamen und Hefe der Schüssel beigeben und gut verrühren. Das Mehl dazusieben und vermischen, bis der Teig mit den Händen geknetet werden kann.
  6. Den Teig auf eine gut bemehlte Oberfläche geben und für ungefähr 10 Minuten mit den Händen kneten.
  7. Die Wände einer sauberen Schüssel mit Olivenöl einfetten und den Teig beigeben. Die Schüssel mit einem sauberen Handtuch bedecken und den Teig an einer warmen Stelle ohne Luftzug (z. B. im ausgeschalteten Backofen) für eine Stunde aufgehen lassen.
  8. Den Teig auf eine bemehlte Oberfläche geben und die Luft mit den Fäusten herauspressen. Für 5 Minuten kneten, bis alle Bläschen aus dem Teig entfernt sind.
  9. Wenn ihr das Werkzeug dazu habt, könnt ihr hier das Brot aufteilen und zwei Leibe herstellen. Wir haben nur eine rechteckige und eine grosse, runde Cakeform. Deshalb gab es bei uns rundes Brot, denn dieser Teig braucht reichlich Platz. Die Form einfetten und den Teig (oder die einzelnen Teile) hineinlegen.
  10. Den Teig in der Form mit dem Handtuch erneut abdecken und für eine weitere halbe Stunde aufgehen lassen.
  11. Für 45 Minuten bei 190 °C backen. Den "Klopftest" machen: Die Unterseite des Brotes anklopfen, wenn es sich hohl anhört, ist das Brot fertig.

Nährwerte des Kartoffelbrotes mit Frühlingszwiebeln

Ein Stück des Kartoffelbrotes mit Frühlingszwiebeln (ca. 40 g) enthält ungefähr die folgenden Nährstoffe:

Kalorien Fett Kohlenhydrate Protein
145 kcal 2 g 29 g 4 g