Lia & Liam Logo

Finnisches Kartoffel-Fladenbrot (Perunarieska) Rezept

Eine Alternative zu Pancakes

Zum RezeptDownload (mit Bilder)Download (ohne Bilder)

Das finnische Kartoffel-Fladenbrot (Perunarieska) ist eine schmackhafte Alternative zu Pancakes und wird ohne Zucker zubereitet.

Zubereitung

20 Minuten

Backen

15 Minuten

Schwierigkeit

Einfach

Menge

3-4 Fladenbrote

Auf der Suche nach einem neuen Frühstück haben wir uns wieder einmal in die Küche eins nördlichen Landes gewagt. Geniessen wir zu zweit unseren Zmorge gehört ein Brot oder zumindest etwas Brot-ähnliches dazu. Sei es unsere neuste Entdeckung, das jüdische Challa oder den klassischen Schweizer Sonntagszopf. Etwas Abwechslung ist in unserer Küche jedoch nie fehl am Platz. Und so sind wir auf dieses finnische Kartoffel-Fladenbrot (lokal auch Perunarieska genannt) gestossen.

Das Kartoffel-Fladenbrot auf Finnland ist eine schmackhafte und gesündere Alternative zu Pancakes und wird mit keinem Gramm Zucker zubereitet. Hinzu kommt, dass wir in diesem Rezept Vollkorn-Weizenmehl verwenden und nicht Weissmehl. Gegen einen gesunden (oder gesünderen) Start in das Wochenende hat niemand etwas einzuwenden, oder? Natürlich gibt es bei uns auch nach dieser Entdeckung ab und zu Pancakes mit viel Ahornsirup.

Finnisches Kartoffel-Fladenbrot (Perunarieska) mit Butter auf einem Teller

Kartoffel-Fladenbrot ohne Aufwand

Die Zubereitung dieses Kartoffel-Fladenbrots könnte nicht einfacher sein. Einzig der Kartoffelstampfer ist womöglich nicht in jeder Küche vorhanden. Aber keine Angst! Das Kartoffelpüree könnt ihr problemlos auch mit einer Gabel zubereiten. Der Grösse der „Stampf-Fläche“ entsprechend, dauert es aber ein bisschen länger.

Dieses Kartoffel-Fladenbrot (Perunarieska) schmeckt ausgezeichnet mit geräuchertem Lachs und frischem Dill serviert. Als Vegetarier kann ich aber bezeugen, dass dies nicht unbedingt notwendig ist. Wie Pancakes, schmecken sie auch nur mit butter vorzüglich.

Zutaten und Zubereitung des finnischen Kartoffel-Fladenbrots (Perunarieska)

300 g Kartoffeln (mehligkochend)

100 g Vollkorn-Weizenmehl

1 Stück Ei

1 Prise Salz

Butter

Die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser, bei mittlerer Wärme, für ungefähr 15 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind.

Die Kartoffeln kurz abkühlen lassen, die Haut entfernen und mit dem Kartoffelstampfer zu Kartoffelpüree zerquetschen.

Den Backofen auf 220° C vorwärmen (Ober- und Unterhitze).

Alle Zutaten mit dem Kartoffelpüree in eine Schüssel geben und mit den Händen gut vermischen.

Ein Blech mit Backpapier auskleiden und runde Fladenbrote aus der Mischung formen. Mit einer Gabel einstechen und für 15 Minuten backen, bis sie leicht knusprig sind.

Aus dem Backofen nehmen und auf einen Teller geben. Ein Stück Butter auf den Fladenbroten schmelzen lassen.

Kartoffeln, Vollkornmehl und ein Ei, die
Zutaten für das Finnisches Kartoffel-Fladenbrot (Perunarieska)

Teile das Finnisches Kartoffel-Fladenbrot (Perunarieska) Rezept mit Freunden und Bekannten

Nährwerte des Finnisches Kartoffel-Fladenbrots (Perunarieska)

Eine Portion des Finnisches Kartoffel-Fladenbrots (Perunarieska), bei einem Total von 4 Portionen, enthält mit etwas Butter die folgenden Nährwerte:

Kalorien

203 kcal

Fett

6 g

KOHLENHYDRATE

32 g

PROTEIN

6 g

Lia & Liam in der Wüste

Lia & Liam - Hobbybäcker mit Leidenschaft

Lia & Liam. Yin & Yang. Ernie & Bert. Asterix & Obelix. Ungefähr so sind wir. Tief verbunden, aber grundverschieden. Kochen und Backen sind zwei unserer geteilten Leidenschaften und auf unserer Webseite präsentieren wir dir unsere besten Rezepte!

Lia & Liam Newsletter

.

Du kannst dich jederzeit abmelden. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Schreibe einen Kommentar