Wanderung auf den Pizalun - Frühlingswanderung mit sensationeller Aussicht

Zeitbedarf (ohne Fahrt) Distanz (Richtwert) Höchster Punkt Schwierigkeit Voraussetzungen
1 Stunde 2.5 km 1’478 m T2 - Bergwandern Gutes Schuhwerk, Trittsicherheit
 

Diese Wanderung ist nichts für Menschen mit Höhenangst. Auf einer Hochebene über Pfäfers im Taminatal liegt der Pizalun und bietet eine sensationelle Aussicht über das Rheintal und die umliegenden Alpen. Ein gut gelaufener Weg führt von St. Margrethenberg bis zum Gipfel, vorallem im Frühling ist aber trotzdem ein gutes Schuhwerk sehr zu empfehlen. Parkplätze findet man in der Nähe der Bushaltestelle St. Margrethenberg, Dorf. Alternativ fährt sporadisch auch ein Bus von Bad Ragaz nach Pfäfers und ein weiterer Bus bis ins letzte Ende des Tals. Vom St. Margrethenberg folgt man einem gut markierten Wanderweg, auf dem im Frühling durchaus noch Schnee liegen kann, bis man die _Treppe ins Paradies_erreicht. Da der Weg bis zum Pizalun durch dick bewachsene Wälder führt, waren unsere Erwartung bis zum letzten Schritt nicht sehr hoch. Die Überraschung war deshalb umso grösser, als wir die weiten Teile des Rheintals unter uns liegen sahen. Vom Regitzer Spitz bis zum Dreibündenstein - erst wenn man hoch oben ist, realisiert man wie gewaltig unsere Alpen wirklich sind.

 

Weil wir für diese kurze Wanderung keine Verpflegung brauchten, hatte neben meiner Kamera auch die Drohne im Rucksack platz. Hat es sich gelohnt? Auf jeden Fall! Die Videoaufnahmen vom Pizalun aus ersetzen zwar die tatsächliche Aussicht nicht, einen kleinen Eindruck erhält man aber.

Die Wanderung auf den Pizalun ist durchaus als spontanen Ausflug im Rheintal zu empfehlen. Alles was man braucht sind Wanderschuhe. Verpflegung ist nicht notwendig, da die ganze Wanderung in ungefähr einer Stunde gemacht werden kann. Längere Wege auf den Pizalun, die weiter unten im Tal ihren Anfang haben, sind auch gut markiert.

 
WandernLiamFrühling, Sommer